Diakonisches Handeln

Lebenshilfe für andere

Die Evangelische Kirchengemeinde Ober-Olm und Klein-Winternheim versteht ihr solidarisches Hilfehandeln als Lebenshilfe für andere. Gemeinde und Kirchenvorstand sind sich einig: Ohne diakonisches Engagement, ohne Hilfe für notleidende Menschen im eigenen Land oder im Ausland, ist Kirche vor Ort nicht denkbar. Aus diesem Grund engagiert sich unsere Kirchengemeinde bereits seit vielen Jahren in der Flüchtlingsarbeit, ist Mitglied im Verein „Ökumenische Flüchtlingshilfe“ und hilft vor Ort ganz aktuell den ankommenden Flüchtlingen. Sie ist Mitglied in der Bürgerinitiative „mitEinander in Ober-Olm“, die Patenschaften für geflüchtete Menschen übernommen hat oder sich mit einzelnen Hilfestellungen engagiert, wie zum Beispiel bei der Bereitstellung der vielen Dinge des täglichen Bedarfs, bei Behördengängen, Arztbesuchen, bei Kindergarten- und Schulbesuch, 

bei der Suche nach einer geeigneten Wohnung, Arbeit und Ausbildung, beim Deutschlernen, beim vertraut machen mit unserer Lebenswirklichkeit oder einfach nur bei der Freizeitgestaltung.

Zudem ist in Kooperation mit dem Verein „Casa del Sol e.V.“ das Projekt „Deutschland für Kinder“ durchgeführt worden, in dem Kinder von Flüchtlingen und Kinder mit und ohne Migrationshintergrund spielerisch und interaktiv Informationen zur deutschen Geschichte und Kultur vermittelt werden sollte.

Über unsere weiteren diakonischen Angebote, wie der Vater-Kind-Arbeit, des „Strickcafés“ und des Besuchsdienstes für ältere Gemeindeglieder wird hier ausführlich berichtet.